Home » Alle Nachrichten, Bildung & Jobsuche, Jugend & Familie

Tolle Texte junger Autoren: Wettbewerb Junges Literaturforum Hessen-Thüringen entschieden

Diesen Artikel per Mail versenden Diesen Artikel per Mail versenden | Druckversion anzeigen Druckversion anzeigen
Freitag, 21. März 2008

Wiesbaden / Erfurt. “Soziale Themen sind wieder im Kommen“, freute sich der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, anlässlich der Bekanntgabe der 32 Preisträgerinnen und Preisträger des Literaturwettbewerbs ‚Junges Literaturforum’, der gemeinsam von Hessen und Thüringen veranstaltet wird.

24 Preisträgerinnen und Preisträger kommen aus Hessen; alle Preisträgerinnen und Preisträger des „Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen 2007/2008“ in alpabetischer Reihenfolge:

Florian Balle, Kassel / Lisa Bendiek, Eltville / Lara Bernhardt, Marburg / Jasmin Bill, Groß-Zimmern / Jürgen Binias, Königstein / Sebastian Dorn, Sulzbach a. Ts. / Clara Ehrenwerth, Erfurt / Olga Erbe, Frankfurt/Main / Lena Hammerschmidt, Judenbach / Sara Heristchi, Frankfurt/Main / Alice Kerpen, Marburg / Nina Kluge, Kassel / Daniel Kroiß, Büttelborn / Jan Lindner, Jena / Kathrin Link, Marburg / Katrin Marie Merten, Bad Berka / Annemarie Michel, Wurzbach / Sarah-Loreen Naumann, Wetter / Peter Neumann, Jena / Silvia Orth, Niederaula / Katrin Pitz, Biedenkopf / Sven Safarow, Wiesbaden / Lea –Maraike Sambale, Kaufungen / Markus Sehl, Darmstadt / Markus Simon, Neu-Isenburg / Anna Schewelew, Gießen / Simone Schröder, Hofheim / Isabel Teschke, Roßdorf / Jana Ufermann, Frankfurt/Main / Simone Unger, Gera / Johanna Wohlkopf, Kassel / Eva Zink, Weimar.

Die sechsköpfige Jury traf ihre Wahl aus 493 Einsendungen, davon 366 aus Hessen und 127 aus Thüringen, und hob die hohe Qualität der Texte hervor. Die Preise werden am Samstag, den 24. Mai 2008, im Jugendtheater „Die Schotte“ in Erfurt durch Thüringens Kultusminister, Prof. Dr. Jens Goebel, und den Staatssekretär des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz, übergeben.

„Besonders beeindruckt haben mich einige Texte, die sich mit dem Thema Migration auseinander setzen. Die Autoren zeichnen einfühlsam Schwierigkeiten im Integrationsprozess nach. Dass in der Mediengesellschaft Schreiben für junge Leute noch immer oder vielleicht auch wieder ein wichtiges Ausdrucksmittel ist, finde ich sehr ermutigend.“, so Minister Corts.

Thüringens Kultusminister Prof. Dr. Jens Goebel hob hervor: „Der Wettbewerb bietet in verlässlicher Kontinuität eine erfolgversprechende Chance, jungen talentierten Nachwuchsautoren den Weg in die Öffentlichkeit zu ebnen. Sicherlich wird uns der eine oder andere der diesjährigen Preisträger in den nächsten Jahren als bekannter Autor wieder begegnen. Diese Aussicht ist erfreulich und die beste Ermutigung für die Teilnahme an diesem Schreibwettbewerb.“

Die Texte aller 32 Preisträgerinnen und Preisträger werden in der Anthologie „Nagelprobe“ veröffentlicht. 16 Preisträgerinnen und Preisträger werden zu einem Autorenseminar, das vom 20. bis 22. Juni 2008 in Fulda stattfindet, eingeladen.

An die besten zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zudem Förderpreise in Höhe von 500 Euro vergeben. Wer welchen Preis erhält, wird erst am 24. Mai bekannt gegeben. Der Literaturwettbewerb, der sich an junge Leute zwischen 16 und 25 Jahren wendet, wird in unterschiedlichen Kategorien vergeben. Er wurde 1984 erstmals veranstaltet und wird seit 1991 von Hessen und Thüringen gemeinsam ausgerichtet.