Logo

Großes Sommerfest im Tümpelgarten

Fulda. Mit vielen Attraktionen präsentiert sich auch dieses Jahr wieder der der Aquarien- und Terrarienverein Scalare bei seinem Sommerfest am Sonntag, den 19. Juni in der Maberzeller Straße. Los geht es ab 10.00 Uhr mit einem Frühschoppen. Wie jedes Jahr gibt es mittags ein vielfältiges Grillangebot sowie die schon legendäre Erbsensuppe, die mittlerweile seit Jahrzehnten auf der Speisekarte steht. Hierbei handelt es sich um lauter frische Zutaten, die für das unverwechselbare Aroma sorgen. Viele Besucher bringen sogar zusätzlich transportable Essensbehälter mit, um noch ein paar Extraportionen mit nach Hause nehmen zu können. Aber auch für die Kleinen wird eine Menge geboten.

Das Kinderschminken startet um 13.00 Uhr. Während sich die Erwachsenen bei Kaffee und Kuchen entspannen, laden die Hüpfburg zum Toben und andere vom Zirkus Ikarus angebotene Aktivitäten zum Mitmachen ein. Eine große Tombola lockt mit attraktiven Preisen. Das Highlight für Groß und Klein folgt um 15.00 Uhr, denn dann tritt wieder der bekannte Zauberer Magic Martino auf. Als begeisterter Aquarianer und Terrarianer ist er natürlich Mitglied bei den „Scalaren“. Mit seinem Programm ist er schon seit vielen Jahren ein Publikumsmagnet im Tümpelgarten und begeistert immer wieder Jung und Alt.

Selbstverständlich ist auch die Aquarien- und Terrarienausstellung den ganzen Tag geöffnet, an diesem Tag auch in diesem Jahr wieder zu deutlich reduzierten Eintrittspreisen. Highlights sind das sich prächtig entwickelnde Seewasseraquarium mit den Clownfischen á la Nemo nebst Freundin Dori. Weitere Besuchermagneten sind die Diamantklapperschlange sowie Klara und Willi, die seltenen und in Deutschland wahrscheinlich einzigen Kubakrokodile, aber auch die Pythons und Boas. Diese Würgeschlangen haben es im Tümpelgarten schon zu der stattlichen Länge von vier Metern gebracht.

Dass das Sommerfest seit vielen Jahren so beliebt ist, liegt wohl daran, dass das Vereinsgelände „Tümpelgarten“ so herrlich inmitten der Fuldaauen gelegen ist. Es bietet genügend Platz und trotz der vielen Besucher hat man nicht das Gefühl, auf einer „Massenveranstaltung“ zu sein. Man kann besonders als Familie entspannen und einfach einen schönen Tag erleben. Die Kinder werden bestens betreut und der „Wettergott“ hat es mit den „Scalaren“ bisher meistens gut gemeint. Die unmittelbare Nähe zum großen Tümpel und der Fulda bedeutet bei warmen Temperaturen immer ein wenig luftige Abkühlung.

Auch bei regnerischem Wetter kann ungestört gefeiert werden, denn die überdachten Außenanlagen sowie die kürzlich großzügig umgebauten Vereinsräume bieten auch für sehr viele Besucher besten Schutz. Eine große Anzahl an Parkplätzen steht direkt gegenüber dem Tümpelgarten, auf dem Gelände des tegut – Marktes, zur Verfügung. Das Vereinsgelände kann an diesem Tag aber auch direkt vom Fuß- und Radweg an der Fulda betreten werden. Der Eingang liegt zwischen der Horaser Eisenbahnbrücke und der Holzbrücke über die Fulda.

Am Montag ab 18.30 Uhr rundet ein rustikaler Abend mit Grillhaxen und Fassbier das diesjährige Sommerfest der Scalare trefflich ab. Die Vereinsmitglieder hoffen, auch dieses Jahr wieder viele Gäste begrüßen zu können. Weitere Informationen zum Sommerfest und natürlich zum Verein finden sich unter www. scalare-fulda.de.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten