Logo

Zwischenfazit nach sechs Jahren Teilnahme an „Jugend gründet“-Planspiel – Ausgezeichnetes Unterrichtskonzept an der Konrad-Zuse-Schule

238-Jugend-gründet

Hünfeld. Das aktuelle Schuljahr geht mit Riesenschritten seinem Ende entgegen. Die Fachoberschüler/-innen der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung haben gerade ihre schriftlichen Prüfungen absolviert und schon folgen weitere besondere Lernmöglichkeiten, die die Konrad-Zuse-Schule ihren Schülern bietet.

Seit sechs Jahren nimmt jeweils der Prüfungsjahrgang der Fachoberschüler/-innen unterrichtsbegleitend an dem bundesweit ausgetragenen Unternehmensplanspiel www.Jugend-gruendet.de teil. Im Lehrplan der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung steht das Unterrichtsfach „Unternehmensgründung“ auf dem Programm. Neben den guten Lernbedingungen und einem engagierten Lehrerteam helfen auch die Gewinnmöglichkeiten des Planspiels (das Siegerteam reist z.B. ins Silicon Valley nach Kalifornien) sich für das Fach zu begeistern. Gleichzeitig kann das Erlernte praxisnah und Lernfeld übergreifend getestet bzw. umgesetzt werden. Dabei steht der Erfolg auf breiten Beinen, denn die Businesspläne von vier Hünfelder Teams wurden so gut bewertet, dass sie in die TOP 50 von 609 abgegebenen Plänen aufgenommen werden konnten.

Aufgrund ihrer besonderen Leistungen qualifizierten sich in diesem Jahr wieder Teams der Konrad-Zuse-Schule, zum dritten Mal in Folge, für Zwischenfinale von Jugend gründet. Dort messen sie ihr Können mit Gymnasiasten und Auszubildenden aus ganz Deutschland. Das Team „Blur GmbH“ mit Nicole Weber und Louisa Rümmler vertrat die Konrad-Zuse-Schule am 7. und 8. März in Bonn in der Konzernzentrale der Telekom und erarbeitete sich dort mit der Präsentation ihrer Geschäftsidee – einem „Tintenstrahl-Stift“ – einen beachtlichen siebten Platz. Das Team „Medisaja GmbH“ mit Anna-Maria Beck, Janina Böttner, Sophia Günther und Anette Kraus gewann sogar den Logowettbewerb und durfte sich am 19. und 20. März in Stuttgart in den Räumen der Porsche SE ihren Preis abholen.

Auch nach den aktuellen Prüfungen geht der Unterricht mit hohem Praxisbezug weiter. Für den 23. Mai konnte mit dem Marketing-Director der Firma Lenovo, Alexandre Blumenthal, ein hochkarätiger Fachmann aus der Wirtschaft gewonnen werden, der den Fachoberschüler(inne)n Beispiele aus der erfolgreichen Unternehmenspraxis der Firma Lenovo Deutschland GmbH, des Marktführers auf dem deutschen Computermarkt, präsentiert. Zwei Schüler(inne)n ermöglicht Lenovo während eines knapp 14-tägigen Praktikums im Juni in der Deutschlandzentrale in Stuttgart einen noch tieferen Einblick in die Arbeit des Weltkonzerns. Der von allen Beteiligten sehr geschätzte Kontakt zwischen der Konrad-Zuse-Schule und Lenovo hält nun schon über sechs Jahre und ist im Rahmen der ersten Teilnahme eines Schülerteams an einem Zwischenfinale von Jugend gründet entstanden.

Alle Schüler/-innen-Teams haben dann am 27. Mai noch einmal die Möglichkeit, ihre innovativen Produktideen ihren Schulkameraden und einer fachkundigen Jury, bestehend aus Unternehmensberatern, der VR-Bank Nordrhön, den Wirtschaftsjunioren Fulda und der Schulleitung, bei der 4. Investorenmesse an der Konrad-Zuse-Schule zu präsentieren. Die Teams können auch hier tolle Preise gewinnen, die Sponsoren aus den Reihen der Jury großzügig zur Verfügung stellen.

Diese nachhaltigen Erfolge gleich mehrerer Jahrgänge der Hünfelder (und Hilderser) Fachoberschüler/-innen haben viele Väter und Mütter. Dies belegt auch die Nominierung zum Deutschen Lehrerpreis im Jahr 2012 des in der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung eingesetzten Lehrerteams. Der praxisorientierte, lernfeld- und fächerübergreifende Unterricht, verbunden mit wichtigen und bereichernden Praxiskontakten, bereiten einen fruchtbaren Boden für besondere Lernmöglichkeiten und -erfolge. Die hierbei gelernten Kompetenzen sind gerade in der heutigen Zeit Garant für beruflichen Erfolg.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten, Bildung & Jobsuche, Topthema