Logo

Kunstmesse Fulda: Nach erfolgreicher Premiere im vergangenen Jahr noch größer und facettenreicher

Fulda. Vom 15. bis 19. November 2012 luden im Vonderau Museum Fulda zahlreiche renommierte Kunsthändler und Galeristen aus Deutschland zu einer faszinierenden Begegnung mit der Kunst ein. Die Vielfalt der ausgestellten Stücke reichte vom Relief der Heimsuchung Maria aus dem 16. Jahrhundert über seltene Möbel der Fuldaer Hofschreiner Familie Arnd zwischen 1800 – 1830, hochwertiges Porzellan, antiken Schmuck, bekannten Expressionisten des 20. Jahrhunderts bis hin zu aktueller zeitgenössischer Kunst.

Fotos (51): Marzena Traber

Das sehr facettenreiche Angebots-­Spektrum ließ kaum einen Wunsch offen und die Tatsache, dass zeitgenössische Kunst im Kontext mit kunstvollen Möbeln und antiken Stücken präsentiert wurde, ist gewollt und sorgte für eine attraktive Spannung auf der Messe. Letztendlich verkörperte die Kunstmesse Fulda auch in diesem Jahr wieder die gekonnte Verbindung zwischen optischer Attraktivität und einem funktionalen Wert kunstvoll gestalteter Gegenstände.

Gelungen scheint den Veranstaltern der Kunstmesse Fulda auch die Auswahl der Aussteller, die vom Galeristen über den Kunst-­ und Antiquitätenhändler bis hin zum Restaurator reichte. Die Initiatoren Marcus Jehn & Thomas Stock (beide selbst Kunsthändler in Fulda) verstehen die Kunstmesse Fulda nicht nur als Verkaufsmesse im üblichen Sinne, sondern vielmehr auch als eine Möglichkeit der Orientierung auf dem Kunstmarkt.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten, Bildergalerien, Kultur & Unterhaltung, Topthema